Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: Mo Okt 15, 2018 2:43 pm



 Bookmarking mit Ihrem Lieblingsdienst

Deine phpBB-Version ist nicht auf dem neuesten Stand


Im Folgenden findest du einen Link zur Release-Ankündigung der neuesten Version, die weitere Informationen sowie Hinweise, wie du deine Version aktualisieren kannst, enthält. - Version erneut prüfen


Alle Zeiten sind UTC


Feed

Forumsregeln


Bitte hier keine Werbung für irgendwelche Verlosungen! Nur für gesittete, allgemeine Diskussionen. Keine Multinicks!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die "Maklersöldner" reiten wieder / Vorsicht vor M.Rolshoven
BeitragVerfasst: Di Feb 09, 2010 3:59 pm 

Registriert: Do Aug 06, 2009 12:17 am
Beiträge: 531
Es war ja auch viel zu lange Ruhe. Mit dem eisernen Schweigen der Presse zu allen positiven Ereignissen aus der Hausverloserszene konnte man ja noch ganz gut leben, aber offenbar steht den Maklern noch immer der blanke Angstschweiss auf der Stirn, und da muss die Presse sofort wieder zur Hilfe eilen.
Jahrelang haben die Makler mit ihren Inseraten die Zeitungen finanziert - jetzt ist eben "Payback" angesagt.
Und die Makler kommen natürlich weder auf die Idee das Problem bei ihrer eigenen "Geschäftspolitik" zu sehen, noch in der anhaltenden wirtschaftlichen Gesamtsituation wo der Erwerb einer Ferienimmobilie nun mal nicht ganz oben auf der Prioritäten-Liste steht.
Neeeeiiiin! Die "bösen Hausverloser" sind schuld - also rückt die Presse, aka: "Makler-Söldner" wieder brav aus und schreibt hinterhältige Artikel gegen die Hausverloser.

Nachfolgend ein "Artikel" (darf man sowas überhaupt so bezeichnen? Was sagen seriöse Journalisten dazu?) in der Mallorca-Zeitung Ausgabe vom 4. Februar erschienen:

Gleich in den ersten 4 Sätzen wird das Füllhorn der "Miesmacherei" (aka "negativ besetzte Worte") ausgeschüttet:
"gescheitert" + "gescheiterter" + "Ladenhüter" + (nochmals, damit sich die Assoziation "Hausverlosung + scheitern" ja in den Köpfen der Menschen festfrisst): "scheiterte".

Was macht es da, dass die Hausverlosung die angeblich "gescheitert" ist - gar nicht gescheitert ist?! "Nebbich" heisst es da wohl - denn, die Verlosung wurde gezogen - und wenn es in deren AGB vorgesehen war, dass die Ziehung als allen aufgelegten Losen erfolgt und die gezogene Nummer nicht gekauft wurde - dann ist das für den Verloser gut, ordnungsgemäss und sollte allenfalls für ein paar Leute Anlass sein, darüber nachzudenken, ob sie nicht just diese Losnummer bekommen hätten, wenn Sie nur teilgenommen hätten....

Aber nein: Es wird einfach fröhlich an der Hausverlosung herumgenörgelt und der vorgestellte Verloser quasi als "unbelehrbarer Depp" dargestellt. ("Will es noch mal wissen....")

Kein Wort darüber, dass z.B. die Beschränkung des Losverkaufes auf Spanien bzw Personen die in Spanien Residenten sind, ein klarer Verstoss gegen EU-Recht ist.
Aber um diese Information zu haben, hätte dieser Martin Rolshoven ja auch recherchieren müssen, sich anstrengen müssen, - aber das war vermutlich auch gar nicht die Aufgabenstellung.
"Zieh diese Hausverloser ein wenig durch den Dreck.... die werden zu groß, denen geht es zu gut, das mögen unsere Inseraten-Grosskunden, die Makler, gar nicht!" mag die Aufgabenstellung gewesen sein - dann allerdings hätte dieser "Maklersöldner" ganze Arbeit abgeliefert.

Er hat mich zwar kontaktiert, gefragt wann er mich morgen anrufen kann - und tat es dann zu später Stund' doch noch am gleichen Tag. Von irgend einer obskuren VoIP Nummer aus, wo die Verbindung nicht klappte. Also habe ich ihm angeboten mir ein Mail mit seinen Fragen zu schicken und ich beantworte ihm die dann schriftlich. .... Das war dem Herren dann aber zu mühsam. Wozu fragen? Wozu recherieren? Das "in die Pfanne hauen" und "lächerlich machen" geht doch auch so!

Kann man nur sagen: Gottlob haben es Leute wie dieser Rolskoven ohnehin schon geschafft, dass die Menschen das was in der Zeitung steht als aller Letztes glauben! Wie sonst wäre zu erklären, dass bei der letzten Ziehung der Hausverlosung Karibik ein Deutscher gewonnen hat und bei unseren beiden letzten Zwischenziehungen auch jeweils Deutsche.
Schlimme Zeiten wenn das Volk im Durchschnitt fairer, ehrlicher und vor allem klüger ist als ihre Zeitungen!

Da spielt der Quatsch den er über mich geschrieben hat schon keine Rolle mehr - auch da hätte ein wenig Recherche geholfen, aber... siehe oben. Ich hab' meine Lektion gelernt und rede mit dieser "Gilde der Schmierfinken" in Zukunft einfach nicht mehr. Das Internet - richtig eingesetzt - hat ohnehin deutlich mehr Macht als diese vom Aussterben bedrohte Gattung.
Mein Kummer wird sich jedenfalls in Grenzen halten wenn diese Typen durch freie Internet-Journalisten ersetzt wurden die niemanden in irgendwelchen Innereien herumkriechen müssen.
Ansonsten halte ich es halt mit Madonna, die gesagt haben soll: "Es ist mir egal was über mich geschrieben wird, solange es nicht die Wahrheit ist."
Dann passt ja eigentlich alles.........

Gut, genug gesagt. Hier der Text & Scan zum selber nachlesen (obwohl man sich das eigentlich sparen kann.)

Martin Rolshoven von der Mallorca Zeitung hat geschrieben:
Staatlich garantierte Hausverlosung
Wieder ist eine Immobilienlotterie gescheitert. Trotzdem will es ein Deutscher noch mal wissen

Von Martin Rolshoven
und Miguel Manso

Neuer Anlauf in Sachen Immobilienyerlosung: Trotz mehrerer gescheiterter Versuche, auf diese Art und Weise Ladenhüter auf den Markt zu werfen, will es ein deutscher Mallorca-Resident noch einmal wissen. Der 66-jährige Peter Boddenberg hat alle staatlichen wie juristischen Hürden genommen und will bis zum 18. Januar 2011 seine möblierte Villa in Cala Murada yerlosen. Unterdessen scheiterte just diese Woche eine weitere Verlosung auf der Insel.

Um seine 218-QuadratmeterImmobilie zu yermarkten, nutzt Boddenberg ausschließlich das Internet (http://www.gewinnechalet.eu). 99 Euro kostet das Los, bei 11.000 yerkauften Losen macht das einen Umsatz yon knapp 1,1 Millionen Euro. Von den Erlösen aus der Verlosung müsse er Genehmigungsgebühren und Steuern sowie Notar-, Anwalts- und Werbekosten bezahlen. 163.350 Euro seien schon an das spanische Finanzamt überwiesen worden. Zudem habe er sich yerpflichtet, 10.000 Euro an die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen zu spenden.

Am Ende würden Kosten in Hohe yon 379.000 Euro anfallen. Verkauft Boddenberg alle Lose, blieben ihm 710.150 Euro. Klappt das, habe er den geschätzten Wert seiner Villa yon 710.000 Euro wieder drin. Mit dem Geld mochte er für sich und seine Frau eine kleinere Wohnung in Portocolom oder Cala Murada mieten, wo sie seit 2003 leben.

So weit die Rechenspiele. Bemerkenswert an dem Vorstoß yon Boddenberg ist, dass er ganz legal spanienweit Lose yerkaufen darf - bei yorherigen Verlosungen war das nicht der Fall. Entweder die Organisatoren umgingen yon yorneherein das spanische Recht. Etwa, indem sie den Firmensitz nach Österreich, Italien oder Zypern yerlegten, wo die Auflagen lascher sind. Oder aber die Rechte für die Verlosung waren auf die Balearen beschränkt. So endete am Montag (1.2.) die Verlosung einer 87 -Quadratmeter- Wohnung in Palmas Stadtteil Campanet ohne Gewinner. Grund: Das gezogene Los war nicht yerkauft worden. Eine schlechte Nachricht für die Losbesitzer, aber nicht unbedingt für den Ausrichter Taylar Baleares. Die yon der Balearen-Regierung beaufsichtigte Verlosung wird nicht wiederholt und die Einnahmen yerbleiben beirn Unternehmen. "Wir haben aber nicht einmal die Hälfte der 15.999 Lose yerkauft", sagt Rosa Garcia yon Taylar Baleares. Die Lose kosteten 23 Euro, das Unternehmen hatte die Aktion Anfang August gestartet.

Boddenberg yersichert, dass dies bei ihm nicht passieren könne. "Wir vergeben die Losnummern in aufsteigender Reihenfolge. Es können am Ende also nur Lose gezogen werden, die vorher auch verkauft worden sind."
Boddenbergs Villa ist nicht die einzige Immobilie auf Mallorca, die derzeit verlost wird. So bietet Peter ***** eine 120-Quadratmeter-Finca in Cala Millor an. Im Namen des im mittelamerikanischen Belize ansässigen Firmenkonglomerats QUAEVS, gibt er 8.999 Lose zu einem Stückpreis von 65 Euro aus. Zum aktuellen Stand der Verlosung werden keine Auskünfte erteilt. Ein Geheimnis bleibt auch, wann sie endet. "Ziehungstermin verschoben", heißt es in roten Lettern auf der Internetseite (http://www.chaletlotto.net). Ein neuer Termin werde den Teilnehmern per Newsletter oder via Internet mitgeteilt.
Zwei weitere Immobilienverloser aus Arta und Cala d'Or brachen 2009 die angekündigten
Verlosungen eines Restaurants und einer Finca angesichts der der hohen Anforderungen vorzeitig ab.

Mallorca Zeitung | Nr. 509 | 4.Februar 2010
Dateianhang:
Schmierfink-Rolshoven.jpg
Schmierfink-Rolshoven.jpg [ 135.61 KiB | 111764-mal betrachtet ]


Man beachte wie "subtil" hier Antipropaganda gemacht wird!
Bei der Verlosung von Herrn Boddenberg steht: "..... NOCH (zu haben)"
in einem großen, fetten roten Balken!
Bei der Verlosung die tatsächlich gezogen wurde, nochmal, damit es sich auch ganz sicher selbst bei den Dümmsten einprägt: ".......gescheitert......"

Von unserem Inseratenbudget für die Insel für 2010 sieht die MZ jedenfalls keinen Cent mehr - gibt ja genug Alternativen (die auch inhaltlich durch die Bank besser sind.)
Vielleicht folgen ja andere Hausverloser wieder mal meinem Beispiel - und dann schauen wir doch vergnügt zu wie lange noch das dicke Geld von den Maklern zur MZ strömt!

_________________
Und wenn ich übers Wasser laufen könnte, würde es welche geben die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Anfang 2010 habe ich wegen massiver gesundheitlicher Probleme die Leitung von QUAEVS an meine Frau plus Assistenten/Geschäftsführer übergeben.
Man kann zu Recht sehr viel Böses über Lucie sagen, - das Scheitern dieses Projektes ist aber NICHT ihre Schuld.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Maklersöldner" reiten wieder / Vorsicht vor M.Rolshoven
BeitragVerfasst: Do Feb 25, 2010 4:21 pm 

Registriert: Do Feb 25, 2010 4:09 pm
Beiträge: 11
Habe mich extra angemeldet um Ihnen das zu sagen: BRAVO!!!!!!!

Endlich jemand der nicht den Kopf einzieht gegen diese allmächtige Mallorcazeitung!
Das glauben die, vor allem deren Chef Ciro Krauthausen oder Krautkopf oder wie auch immer.

Unser Geld haben die ohne rot zu werden genommen, dann Artikel geschrieben die unseren Werbeaufwand wieder kaputt machten, damit wir noch mehr Inserate schalten müssen um den Schaden wieder gut zu machen?

Unsere Hausverlosung und die von Bekannten ist unter diesem Druck kaputt gegangen, sicher nciht der einzige Grund, aber das war ein Mitgrund! Kein Mensch kann so schnell so viel Geld für Inserate verdienen wie die einem das Geschäft wieder kaputtschlagen!

Aber der Vorteil ist auf Ihrer Seite hier! NOCH sitzt ein Journalist M. Rolshoven am Hohen Ross! Noch sitzt dieser Ciro Krauthausen ebenfalls am hohen Ross - ABER: Eine Zeitung ist vergessen sobald die nächste Ausgabe erscheint, aber das Internet hat ein sehr langes Gedächtnis!

Ich wünsche diesen Pennern bei der Mallorca Zeitung, dass sie irgendwann auch Opfer der Willkür und Arroganz einer Zeitung werden.

So, gesagt, und hoffentlich finde ich bald bei Google dieses Posting ganz vorne bei den Suchergebnissen!


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Maklersöldner" reiten wieder / Vorsicht vor M.Rolshoven
BeitragVerfasst: Mo Mär 01, 2010 2:10 pm 

Registriert: Do Aug 06, 2009 12:17 am
Beiträge: 531
Danke für das "Bravo"!

Aber so bin ich nun mal. Der letzte Ort wo man mich jemals finden wird ist im Gedärm von egal wem herumturnend.

Die Mallorcazeitung ist in der Tat eines der übelsten Beispiele "Journalistischer - Inkompetenz" und ausser "sich wichtig fühlen und auch so agieren" kommt von denen gar nichts.

Es wird immer seltener, dass ich einen Blick in dieses "Blattl" werfe, aber das wird echt immer schlimmer. Rechtschraibfähler wohin das Auge blickt, Sätze die keinen Satzbau haben und weder einen erkennbaren Anfang noch ein Ende - Himmel! Das wollen Leute sein die HAUPTBERUFLICH schreiben!

Schlimm... schlimm... schlimm...... (Und wie sie ihre Inserenten behandeln spottet ohnehin jedes weiteren Kommentars.)

_________________
Und wenn ich übers Wasser laufen könnte, würde es welche geben die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Anfang 2010 habe ich wegen massiver gesundheitlicher Probleme die Leitung von QUAEVS an meine Frau plus Assistenten/Geschäftsführer übergeben.
Man kann zu Recht sehr viel Böses über Lucie sagen, - das Scheitern dieses Projektes ist aber NICHT ihre Schuld.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die "Maklersöldner" reiten wieder / Vorsicht vor M.Rolshoven
BeitragVerfasst: Mi Mär 10, 2010 1:12 pm 

Registriert: Fr Aug 21, 2009 6:39 pm
Beiträge: 21
.Q. hat geschrieben:
Der letzte Ort wo man mich jemals finden wird ist im Gedärm von egal wem herumturnend.


Das weiss wohl jeder der dieses Forum kennt! :D :lol: :D :lol:

Besser ist ohnehin das Mallorcamagazin. Dort hat man die Infos zur Insel immer eine Woche vor der Mallorca Zeitung. Manchmal denke ich, die Zeitung schreibt einfach vom Magazin ab.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Friends

WARNING! ::: DO NOT STAY at the Reefview Apartments in Antigua! These People are Criminals and you WILL BE victimized by them! ::: A very special warning to single female travelers!!!

Please be VERY CAREFUL when making vacation choices based on reviews published by Tripadvisor! ::: Tripadvisor - and a number of other websites belonging to the same conglomerate - are methodically surpressing negative reviews, because they will make MONEY with YOU but ONLY when you make a booking! So they have NO INTEREST in warning you of bad places! See full documentation here!

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de