Verlosungsforum.com
http://www.verlosungsforum.com/

Kleines Klagelied zur Abendstund'
http://www.verlosungsforum.com/viewtopic.php?f=9&t=139
Seite 1 von 1

Autor:  .Q. [ Do Jan 14, 2010 9:40 pm ]
Betreff des Beitrags:  Kleines Klagelied zur Abendstund'

Ich hab' mir seit langem wieder einmal die Beschwernis angetan und ein wenig auf AV herumgestöbert.

Conclusio: "Bitte was will dieser Walter Schneidhofer mit diesem Portal erreichen?"
Dass Hausverlosungen per se in misskredit kommen?

Eigentlich hat man ja schon genug wenn man nur die Teaser-Zeilen der Postings auf der Index-Seite liest: Da ist nur mehr von "Betrug", "Abzocke" "Strafanzeige", "Gauner" etc. die Rede!

Es ist jetzt über 6 Monate her, da habe ich Walter Schneidhofer gewarnt und ihm gesagt, dass er - wenn er nicht eine klare Trennung zwischen der "Erfüllung des Domain-Namens" (nämlich ALLE Verlosungen zu listen) und der Realität vollzieht ...und auch eine beratende Funktion als "Insider" für die teilnehmer übernimmt, das ganze Projekt in einem Debakel enden MUSS!

Ganz einfach begründet und erklärt (eigentlich könnte ein Schimpanse das nachvollziehen):
Schon damals war klar, dass Hausverlosungen Knochenarbeit sind.
Knochenarbeit für einige Leute - VOLLZEIT!
Eine solche Arbeitsleistung KANN (und dann nur wenn er's ernst meint) NUR ein Profi einbringen!
Himmel! Ich weiss wirklich wovon ich da rede!

Jeden Piepmatz der irgend eine ominöse Webseite, oft genug auch noch selber schnitzt und ins Web knallt als "Verlosung" zu listen MUSS ins Auge gehen.
* Da waren jede Menge Leute dabei die "es halt mal probiert haben" (zum Schaden der -wenigen- Teilnehmer)
* Da waren Leute dabei die schlicht nicht hören wollten und jede Warnung in den Wind geschlagen haben und dann hoffnungslos überfordert waren. (zum Schaden der -wenigen- Teilnehmer)
* Da waren Leute dabei die einfach die "Gunst der Stunde" nutzen wollten, sich kurzerhand zum Profi erklärt haben um Verlosern und Teilnehmern das Geld aus der Tasche zu ziehen (zum Schaden der leider da schon gar nicht mehr wenigen Teilnehmer) ....
....und was blieb?

Von den über 200 (voller Stolz gelisteten) Verlosungen waren von Anfang an locker 190 "Totgeburten", 5-6 Wackelkandidaten, und 4-5 (mehr nicht!) die eine Chance auf Erfolg hatten.
Das waren -damals wie heute:
* Dr Gibler mit seiner Hausverlosung in Mallorca (wurde erfolgreich gezogen)
* Der Hr. Tatscher mit seiner Semmeringer Hausverlosung (wurde erfolgreich gezogen)
* Die Bruni Huber mit ihrer schönen Hütte in der Nähe von Wels (bloß was macht man als Otto Normalverbraucher mit einer auch noch so schönen Bude in der Nähe von Wels?)
* Die Tiroler "Urgesteine" mit ihrer Landhaus-Verlosung Tirol .

Laaaanger Blick in die Runde: Yup, ich denke das war's! (Uns selber nehme ich hier mal mit voller Absicht aus.)

Wackelkandidaten: Die Wohnung in Wien (wirklich schön und eine Top-Lage) Die Villa vom Dr. Kotlarenko, die Lavanthaler Hausverlosung, ... und die Werger-Verlosung (dass die trotz "Promi-Faktor" aufstecken musste ist traurig) und die Radu-Verlosung von der schon recht bald klar dass das nichts werden kann, nachdem der Herr Verloser viel mehr damit beschäftigt war Intriegen zu schmieden uns sich allerortens "wichtig zu machen" - als sich verdammt noch mal selber hin und wieder irgendwo hinzustellen und ein paar Flyer zu verteilen... (etc.)

Chancenlose Verlosungen die in den Himmel gehoben wurden und an die ich nie geglaubt habe: Faaker See (gut, da wurde gezogen, an Wunder glaube ich trotzdem nicht) die Fabry-Hütte in Mallorca der zwar auf "Österreichischer Verloser" macht - die Verantwortung für Verlosung aber längst in eine obskure und nur für diesen Zweck gegründete Ltd. abgetreten hat und sich auf ein neues Leben in Florida freut, und den wirklich armen Herrn Steinbach mit seiner als Classic Car Mitgliedschaft (mit einem BJ 90 MB Cabrio) getarnten Verlosung dem nicht klar war auf was und vor allem wen er sich da einlässt........

Bliebe nur noch eine Verlosung - die Karibik Verlosung des Herrn Dünnbier - an der ich laaaaange massive Zweifel auch öffentlich gehegt habe, wo ich zwischenzeitlich für unser Play2Help Projekt selber zwei Lose gekauft habe und der angeblich in wenigen Tagen ziehen wird.
Wenns dazu kommt, dann ist das Erfolgsgeheimnis:
=> Geringe Losauflage
=> Günstige Lospreise
=> Rabatt-Aktionen bis zum Abwinken.
Letztlich, wenn die Rechnung aufgeht, wenn es wirklich zur Ziehung kommt, dann wird der gute Herr Dünnbier meiner Meinung nach ein kräftiges Minus eingefahren haben das er dann vermutlich nur deswegen in Kauf nimmt, damit der "Jammer" ein Ende hat.

Gut:
Zurück zum Thema "AV".
Also von den über 200 Verlosungen sind rund 95% K.O. gegangen - DAS ist ja ansich noch NICHT verwunderlich. (Und ansich auch noch kein Schaden)
Was aber ein Jammer ist und was einen Schaden bedeutet der vermutlich selbst auf uns Auswirkungen hat, ist die Tatsache dass 190 "Totgeburten" einige Tausend Loskäufer mit in den Abgrund gerissen haben die teilweise immer noch auf ihre (Teil-)Rückerstattungen warten oder halt resigniert aufgegeben haben.
Die haben aber nicht nur die Verlosungen bzw. das dorthin geflossene Geld resigniert aufgegeben - die haben die "Hausverlosung ansich" aufgeben.

Jeder kann sich noch an seinen ersten massiven Missgriff bei der Wahl des Zahnarztes erinnern.
Und wenn auch alle anderen Zahnärzte keine solchen "Schlächter" sind - wie lange hat's gedauert bis man danach wieder freiwillig zu einem Zahnarzt gegangen ist - ohne akkute Schmerzen?
Eben!

Und jetzt verbalisieren sich diese schlimmen Erfahrungen eben - im Forum von AV die für diese Art von (teilweise doch schon:) "Missbrauch" von Anfang an Tür und Tor geöffnet haben und jetzt gar nicht wüssten wie sie zurückrudern sollen.

Mann kann es den Geprellten nicht einmal dann verdenken, wenn Sie unter 20 verschiedenen Nicks ihrem Ärger Luft machen - sie übernehmen damit nur den Part von einem kleinen Teil Jener die sich schweigend ärgern.

Fabry wird der Hausverloserei den nächsten kräftigen Nagel in den Sarg schlagen, denn dass der zieht wäre ein noch größeres Wunder als die Faaker-See "G'schicht". - Und dass Fabry keiner ist, der irgend einen Schaden jemals selber tragen würde wenn er ihn auf irgendwelche "Dumme" abwälzen kann - dass weiss jeder der ihn einmal getroffen hat und über ein wenig Menschenkenntnis verfügt.
Ausser unseren gibt es in Mallorca aber keine ernst zu nehmende Hausverlosungen - und der Fabry würde sich lieber die Zunge abschneiden als seinen Loskäufern die Möglichkeit einzuräumen ihre Lose auf unsere Verlosungen zu übertragen.
Rrrrrrums!

...........und dann gibt es noch den Thomas Riemer, der sich jetzt "Marc Johnsson" nennt (und mit sich selbst in seinen Kommentaren unterhält) und der glaubt eine aus der ferne gegründete Briefkastenfirma (von der er selber nur "glauben" kann, dass es sie wirklich gibt) ihn von aller Verantwortung befreit.
Nachdem er uns verar***t hat (so wie er jetzt seine Blogleser verar***t) ist sein Credo jetzt: "Nur private Hausverlosungen sind gute Hausverlosungen" - OBWOHL er ganz genau weiss, dass Private - wegen der, eingangs erwähnten, Arbeitsbelastung durch eine Hausverlosung - in 99,9% der Fälle gar keine Chance haben erfolgreich zu verlosen - selbst wenn sie das wirklich wollen.

Nun gut:
Wir werden diese "drei Totengräber der Hausverlosung" (Schneidhofer, Riemer und Fabry) auch überleben - auch wenn wir gewiss die Konsequenzen von deren Handlungen bzw. eben auch Unterlassungen zweifelsfrei spüren werden.

Mein persönliches Conclusio?
Was da aus persönlicher Eitelkeit und Profilierungssucht zerstört und kaputtgetreten wird sollte wirklich strafbar sein!
Jeder sollte das machen was er kann: Schneidhofer sich mit Banken anlegen, Th. Riemer sollte SEO kommerziell anbieten (das KANN er! - Bloß wenn die letzte private Hausverlosung gezogen und/oder gestorben ist, dann sind die ersten 3 Seiten auf Google zum Thema Hausverlosung NUR mehr tote Links)
Und Fabry soll seine Kohle verprassen und die Hütte um das verkaufen was sie derzeit eben auf dem Markt wert ist. Wirklich spüren wird er den Verlust auf seinem Konto bei weitem nicht so arg wie die Teilnehmer die bei ihm um zumindest (im besten Fall) einen Teil ihrer Einsätze umfallen werden.

Leute: Lasst uns unser Geschäft machen! Wir betreiben es ernsthaft, beständig, und - in Anbetracht aller Umstände - sogar sehr erfolgreich. Und wer mit uns kooperieren will, dem haben wir noch nie die Türe vor der Nase zugeschlagen.

An uns vorbei wird weder bei der Hausverlosung noch beim Casting (wo uns auch über 100 der besten Domains gehören) wohl kein Weg führen. Wozu also das ganze Porzellan zerschlagen?

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/