Verlosungsforum.com
http://www.verlosungsforum.com/

TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com
http://www.verlosungsforum.com/viewtopic.php?f=5&t=66
Seite 1 von 1

Autor:  freeroadster [ Di Okt 06, 2009 8:41 am ]
Betreff des Beitrags:  TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

Tesla Roadster, 100% elektrisch betrieben! Kein teures Benzin mehr!
0>100kmh nur 3,9 Sek (schneller als Ferraris!!)
Nur 11500 Lose!

Dateianhänge:
Dateikommentar: Tesla Roadster zu gewinnen!
tesla 1a.jpg
tesla 1a.jpg [ 17.24 KiB | 10623-mal betrachtet ]

Autor:  .Q. [ Di Okt 06, 2009 10:52 am ]
Betreff des Beitrags:  Re: TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

Aha,.... naja, mal was Neues!

Besser, die URL gleich zum anklicken: http://www.free-roadster.com

Viel Glück!

Auch und vor allem bei Zahlungen über PayPal!
Man sollte wirklich das "Kleingedruckte" lesen:
https://www.paypal.com/de/cgi-bin/webscr?cmd=p/gen/ua/use/index_frame-outside

Nochmals: Paypal hat das Recht, wenn ein Account "widmungswidrig" verwendet wird (und das ist, siehe obiger Link zweifelsfrei der Fall) die eingelangten Gelder zu beschlagnahmen UND auf bereits abgezogene Gelder direkt auf das Bankkonto durchzugreifen und sich das Geld zurück zu holen.

Wenn der Verloser damit leben kann, Los gültig zu lassen obwohl er dann letztlich kein Geld dafür bekommen hat.... - bitteschön, sein Problem.

Wenn's aber aus irgend einem Grund zur Rückabwicklung kommt, dann hat der Veranstalter dieses Geld einfach nicht, kann es also auch nicht (noch nicht einmal in Teilen) zurücküberweisen und dann, haben plötzlich die geschädigten Teilnehmer ein Problem.

Ich frage mich wirklich und ernsthaft immer wieder warum Leute nicht zum Profi gehen oder zumindest das Kleingedruckte in Verträgen lesen??

Sollte man!
Sollte man wirklich!

Autor:  freeroadster [ Di Okt 06, 2009 5:45 pm ]
Betreff des Beitrags:  TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

Das korrupte Paypal-System ist bekannt, ist auch ein sehr interessanter Aspekt, den man natürlich berücksichtigen muß, und nicht unterschätzen sollte. Paypal ist aber derzeit nur EINE Alternative neben BIC/SWIFT/IBAN-Banküberweisungen, um möglichst vielen Usern gerecht zu werden, die in anderen Ländern oder in Nordamerika usw sitzen.

ABER, das sollte man dann auch lesen:

Free-Roadster.com VERKAUFT KEINE Lose, sondern VERSCHENKT Lose ZUSÄTZLICH zu einem FREECAR VOUCHER, den man für 20€/25€ kauft, zum gleichen Preis wie auf wo bereits seit 2001 der Voucher (dort auch "Fahrerantrag" genannt) angeboten wird. Dieser Aspekt, daß das Los zusätzlich ist, steht in fast jedem Satz auf dem Web! Der Verkauf der Voucher findet auf Free-Car.de u.a. auch via Paypal neben klassischer Banküberweisung statt. Und seit 2001 gab es noch nie ein Problem damit, auch nicht mit den Usern!

Solange also ein Verkauf eines regulär angeboteten Artikels stattfindet, und ein User sein Geld nicht zurückfordert, hat Paypal nicht das Recht einfach fremdes Geld zu beschlagnahmen. PP ist keine Behörde!

ABER die Fälle, daß es PP dann doch tut, sind mir auch bekannt (auch aus meinem Umfeld in den USA, allerdings nur weil ein betrügerischer Ebay-KÄUFER aus Italien ein ersteigertes,bezahltes und aus USA erhaltenes 1000€-Laptop bei PP nachträglich innerhalb 3 Monate als "Backsteine" deklarierte, so daß PP OHNE zu prüfen den Account sperrte und Geld vom Bankkonto holte und letztlich auch noch so dreist und frech ist und 500$ fordert um mit PP noch weiterzukommunizieren. Einem solchen Problem kann man allerdings vorbeugen indem gelegentlich die Einzahlungen umgebucht werden). Wenn es nach mir geht würde ich Paypal/Ebay komplett boykottieren, leider hat aber die Masse weltweit eher einen PP Account als etwas anderes. Andere Lösungen die weltweit einfach für den User sind, wären aber gut zu wissen. Wir haben für alle Ideen und Vorschläge offene Ohren.

Autor:  Nemo [ Mi Okt 07, 2009 10:05 am ]
Betreff des Beitrags:  Re: TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

Papperlapapp! Natürlich verkauft ihr Lose, oder glaubt ihr Richter sind doof?
Das haben schon andere mit "Infopaketen" etc. versucht. Q hat das mal irgendwo treffend mit der Erklärung der Umgehungshandlung beschrieben.

Was paypal & ebay betrifft: Das sind beides eigentlich kriminelle Vereinigungen die nur deswegen mit der dauernden verletzung von allen Gesetzen durch kommen, weil sie das "AS-Prinzip" einsetzen vor dem jeder Richter und jeder Staatsanwalt schlicht Schiss hat.
"AS" steht für "Attorney-Stampeede" und heisst nichts anderes dass nicht 1 Anwalt, nicht 10 Anwälte sondern wahre hundertschaften von Anwälten auf Richter oder Staatsanwälte losgehetzt werden die es wagen Verfahren gegen PP oder ebay einzuleiten. Das was die an Eingaben, Anträgen, Papierflut lostreten, das will kein Staatsdiener an der Backe haben.
Rein rechtsobjektiv betrachtet wäre eBay und PP sonst längst abgedreht und die Macher im Knast. (wo sie mMn auch hingehören).

Vergiss also was Du über Rechtstheorie gehört hast. Hier hast Du keine Chance. Aber ich schließe mich Q an: Viel Spass und viel Glück!
Ich gewinne lieber den Rolls! Hehehehe

Autor:  .Q. [ Mi Okt 07, 2009 10:33 am ]
Betreff des Beitrags:  Re: TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

Nemo hat geschrieben:
Q hat das mal irgendwo treffend mit der Erklärung der Umgehungshandlung beschrieben.


Nicht "irgendwo" sondern genau hier:
http://verlosungsforum.com/viewtopic.php?f=2&t=4
:-)

Zum Thema eBay und Paypal sag' ich nix.
Ausser vielleicht, dass die Jungs ihr Geschäft verstehen, das muss ihnen einfach jeder Neid lassen, und wenn die sagen: ""Wir wollen keinerlei Arten von Glückspiel über unsere Plattform laufen haben", dann meinen die das auch genau so.

Ich nehme an, daß man mit dem Geld jener Leute die geglaubt haben PP oder eBay "austricksen zu können" und die von den Vorgangsweisen getroffen wurden, schon so manche Verlosung komplett ausbezahlen könnte.

Jedenfalls wirst Du, wenn Du die AGB von PP (und von so gut wie jedem CC Acquierer) liest, sehen, dass die da sehr wohl nicht nur die Beschlagnahme (!) sondern auch den zivilrechtlichen Durchgriff auf all Deine Konten vorgesehen haben.

Natürlich kannst Du eine Konto leer räumen und die Kohle unter Deiner Matratze verstecken, aber spätestens an diesem Punkt würdest Du zumindest jede seriöse Treuhand-Verwahrung für Nichtig erklären.
Naja, aber jeder ist letztlich seines Glückes Schmied.......

Autor:  freeroadster [ Mi Okt 07, 2009 6:46 pm ]
Betreff des Beitrags: 

1. ZU NEMO: "......Papperlapapp! Natürlich verkauft ihr Lose...........":
Eine Umgehungshandlung ist es NICHT! Dieser Artikel (der FREECAR Voucher) wird auf FREE-CAR.de seit über ACHT JAHREN ZUM SELBEN PREIS verkauft, und zwar ununterbrochen zum einheitlichen Preis von 25€! Es ist also ein Werbe-/Verkaufsprojekt. Das Los ist tatsächlich gratis für Käufer der Voucher!! Was ein Händler zusätzlich aus seinen Einnahmen bzw Gewinn verschenkt, ist doch letztlich sein Problem, solange es sich rechnet, oder?
Bisher gab es übrigens NIE Probleme, auch nicht mit PayPal (jedenfalls bei uns selbst nicht), allerdings verteilen sich die Einzahlungen auch gleichmäßig auch Bankkonto & PP und wir haben bisher zusätzlich auch keine Lose vergeben (wobei bei der Roadsteraktion in Paypal nichts von "Los" steht, PP würde also nicht unbedingt etwas davon sehen). In jedem Fall würde aber Geld regelmäßig abgesichert werden.
Wie auch immer, ob "Umgehungshandlung" oder nicht, jeder bekommt etwas für sein Geld, das man im Zweifelsfall sogar weiterverkaufen kann um seinen Einsatz zu minimieren, selbst wenn er nicht gewinnt, und ich denke das ist mehr als fair gedacht! Der Porsche mit den Schlüsselanhängern wird auch akzeptiert. Wo ist also das Problem (nicht aus rechtlicher Sicht, denn Recht ist in jedem Land unterschiedlich! , sondern aus Sicht des Loskäufers!)?

2. ZU NEMO & PRIVATLOTTO.NET:
Ich geb Euch aber 100% RECHT mit der Verbrechervereinigung Paypals! Eigentlich würde ich auf PP auch gerne verzichten. Ich wäre aber dankbar wenn auch Vorschläge kämen welche Alternativen BESSER und EINFACH(ER) und GÜNSTIGER sind, um auch in anderen Ländern problemlos Zahlungen entgegenzunehmen.

3. ZU PRIVATLOTTO.NET:
wäre dankbar wenn Ihr uns mal eine EMail an schreiben würdet um den entsprechenden Ansprechpartner von Euch, der hier im Forum schreibt, kontakten zu können, um eine ideale LÖSUNG zu finden, um unsere AKtion erfolgreich zu machen. Es wird überall nur kritisiert, was auch OK ist, aber wo sind die Lösungsvorschläge?

Danke Euch für Euer Feedback

Autor:  Nemo [ Fr Okt 09, 2009 7:40 am ]
Betreff des Beitrags:  Re: TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

Was Du glaubst, oder wovon Du oder Deine Anwälte überzeugt sind und wie es ein deutscher Richter (oder Paypal) sieht, sind schon zwei Paar Schuhe.
Die letzten Urteile in Glückspiel-Angelegenheiten aus Deutschland haben das ja deutlich gezeigt.
Aber wie gesagt: Viel Glück! und wenn Paypal selbst das Konto plündert auf das Du das Geld verschoben hast weil Du dachtest Du bist clever, die aber eben noch cleverer und vor allem viel mächtger sind, was machst Du dann?
Paypal klagen? LOL! Dabei erst recht viel Glück! :mrgreen:

Autor:  freeroadster [ Fr Okt 09, 2009 8:21 am ]
Betreff des Beitrags: 

Nemo, ich hab Dich verstanden, Deine/Eure Warnung ist angekommen und wird berücksichtigt, auch im Sinne der Teilnehmer.
PP ist aber MOMENTAN nur EINE Alternative (zu Banküberweisungen per BIC/IBAN) um dem einen oder anderen User gerecht zu werden. Und es ist für Paypal zudem nicht ersichtlich, dass ein Gewinnspiel hintendran hängt!!!
Problematisch wird Paypal nur dann, wenn höhere Beträge ab 4stellig auflaufen, dann traue ich dem Haufen auch nicht mehr über die Wege! Wie gesagt, seit ca 8 Jahren gibt es das Web Free-Car.de und PP glaub ich ist seit ca 5 Jahren drauf. Probleme gab es NIE.

Nenn mir aber bitte 1 ALTERNATIVE zu Paypal, die die Masse versteht und nutzt! Wir werden Sie sofort unter die Lupe nehmen und einbauen. Moneybookers? Oder reicht die Zahlung auf 2 Konten die zur Auswahl stehen (derzeit in Deutschland und in Spanien).

Kreditkartenzahlungen? Welche Lösungen / Anbieter sind am Sinnvollsten?

Autor:  HubertusR [ Fr Okt 09, 2009 5:18 pm ]
Betreff des Beitrags:  Re: TESLA Roadster, Wert €120.000, auf FREE-ROADSTER.com

ich sags ganz ehrlich wie ich es mir denke: Ich habe die Nase voll von so kleinverlosungen von einzelveranstaltern. eine nach der anderen geht KO und dann kriegt man mit viel Glück nur einen Teil vom geld zurück. Ich zocke weils Spass macht, und wenn ich nicht gewinne dann gewinne ich eben nicht, aber ich möchte wenigstens die Chance gehabt haben zu gewinnen!
So wie ich das sehe haben nur Großverastalter eine Chance und im grunde beweist diese diskuission hier wieder mal diesen standpunkt.
Dabei unterstelle ich sicher keine böse Absicht, aber dieser Faden zeigt doch wie halbfertig oder unüberlegt angebote und produkte ins web gestellt werden.

Autor:  freeroadster [ Fr Okt 09, 2009 10:14 pm ]
Betreff des Beitrags: 

Hallo Hubertus,

bitte LESEN Sie doch erstmal das Angebot auf DER WEBSEITE SELBST durch! Sie werden schnell merken, daß wir eben NICHT dieser Problematik unterliegen von der hier gesprochen wird, und deshalb auch nicht abbrechen brauchen!

Hier wird permanent in Foren diskutiert ohne dass man sich vorher das Angebot des Anbieter genau durchliest!

Wir haben ACHT Jahre Erfahrung mit dem Produkt! Deshalb lassen wir uns auch nicht von irgendwelchem Geschwätz in den Dreck runterreissen! Abgesehen davon unterliegen wir keinem EU-Gesetz, wie man vielleicht meinen könnte, da wir nicht in Deutschland oder Österreich unseren Hauptsitz haben wo die meisten Teilnehmer wohnen, sondern in ein Rechtsgebiet ausgewandert sind, wo wir seit Jahren legal und ohne Probleme unsere Produkte anbieten....

Das ist eben der kleine Unterschied zu den meisten Verlosungen.... Es wird also unter GAR KEINEN UMSTÄNDEN zu einem Abbruch con FREE-ROADSTER kommen!

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/