Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: Fr Nov 24, 2017 12:24 am



 Bookmarking mit Ihrem Lieblingsdienst

Deine phpBB-Version ist nicht auf dem neuesten Stand


Im Folgenden findest du einen Link zur Release-Ankündigung der neuesten Version, die weitere Informationen sowie Hinweise, wie du deine Version aktualisieren kannst, enthält. - Version erneut prüfen


Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Do Mär 04, 2010 6:52 pm 

Registriert: So Feb 21, 2010 7:14 am
Beiträge: 30
To whom it may concern:

Im Kampf für eine saubere Hausverloserszene und weil sich bereits einige der Losbesitzer von der Hausverlosung Son Macia/Can Negre/Heiner Fabry an uns gewandt und um Hilfe gebeten haben, möchten wir Ihnen an dieser Stelle unsere Unterstützung zusichern.

Bei dieser Verlosung Son Macia/Can Negre/Heiner Fabry wurden am 12. Februar 2010 die AGBs (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) geändert und ergänzt (siehe unten, rot markiert). Im Moment sieht es so aus, als wäre dies einseitig geschehen, ohne Mitteilung dieser einseitigen AGB-Änderung an die Losbesitzer um deren Zustimmung zu erlangen. Das wäre dann nicht korrekt!

Sollten Losbesitzer dieser Änderung nicht zustimmen, ist der Verloser zu einer uneingeschränken Rückerstattung der Zahlungen verpflichtet. D.h. in diesem Fall darf keine Kostenpauschale „Rückabwicklungsgebühr“ einbehalten werden, da es sich um eine einseitige Vertragsänderung handelt, die der Zustimmung bedarf. So Sie diese Zustimmung nicht erteilt haben, können Sie vom Vertrag zurücktreten und den vollen Einsatz zurückverlangen. Wie uns zur Kenntnis gebracht wurde, sieht es momentan so aus, dass weder die Losbesitzer über die Änderung informiert wurden, noch deren Zustimmung erfragt wurde und dass eingezahlte Losbeträge auch nicht zu 100% rückerstattet wurden. Das ist nicht korrekt!

Wie schon im Falle der 79EuroVilla Dezember 2009/Januar 2010 werden wir versuchen, Ihnen behilflich zu sein Ihren Einsatz zu 100% zurückzubekommen, falls Sie über diese erneute Änderung nicht informiert, Sie Ihre Zustimmung zur Änderung nicht erteilt haben und/oder Sie Ihren Einsatz nicht zu 100% zurückerhalten haben.

Sie erreichen uns in diesem Fall unter sonmacia@mallorca-lottery.com

Vorher sollten Sie aber auf jeden Fall schnellstmöglich versuchen Herrn Fabry UND die Treuhänderin Frau Dr. Reisch (evtl. auch mit Kopie an die IG-Loskauf und AV) mit einem Schreiben auf das Fehlverhalten aufmerksam zu machen und um Rücküberweisung des GESAMTbetrages ohne Abzug von Kostenpauschalen, Rückabwicklungegebühren o.ä., auf Ihr Konto zu ersuchen. Setzen Sie eine Frist. Informieren Sie Frau Dr. Reisch auf jeden Fall auch über Unregelmäßigkeiten.


„IX. Zeitpunkt der Verlosung - die Ziehung wird wie vorgesehen auf Mai 2010 terminiert !
1. Die Ziehung des Gewinnerloses wurde auf den 28.02.2010 verschoben und findet dann öffentlich statt. Der Ort der Verlosung wird noch bekannt gegeben. Sollten die 26.499 Lose schon zu einem früheren Zeitpunkt verkauft sein, findet die Ziehung früher statt. Das neue Datum der Verlosung wird dann 14 Tage vorher auf der Homepage bekannt gegeben. Wir behalten uns die Möglichkeit vor, die Ziehung auch später durchzuführen, wenn dies dem erfolgreichen Verlosungsausgang förderlich ist. „Die Ziehung findet am 28.02.2010 statt, mit der Möglichkeit diesen Termin zu verlängern, bis alle Lose verkauft sind, allerdings nicht länger als bis zum 31. Mai 2010“. Sollte zu diesem Termin nicht die Mindestzahl an Losen verkauft sein, werden wir eine Rückabwicklung vornehmen“! Oder aber wir ziehen erst dann, wenn die Mindestloszahl von 25.000 Losen verkauft wurde. Dies werden wir aber erst Mitte Mai 2010 entscheiden können, wenn wir abschätzen können, ob die bis dahin platzierten Lose, so einen Schritt sinnvoll machen!

geändert und ergänzt am 12.02.2010 (FVM)“

Ihre WolfMan Limited


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Fr Mär 05, 2010 9:44 am 

Registriert: Di Feb 23, 2010 11:09 am
Beiträge: 7
@Wolfman
ich habe an Fabry geschrieben und meinen Lospreis zurückgefordert. Leider kam dieser nicht in voller Höhe an, sondern mir wurde eine Bearbeitungsgebühr abgezogen. Da ich mein ganzes Geld zurück haben möchte, habe ich wie von Dir vorgeschlagen erneut mein gesamtes Geld zurückgefordert. Bis heute keine Antwort. Werde wohl noch bis Ende der Woche warten und dann entsprechende Schritte einleiten. Eventuell komme ich auf Dein Angebot zurück.
Es ist eine Schw.... was hier passiert.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Fr Mär 05, 2010 11:23 am 

Registriert: Do Aug 06, 2009 12:17 am
Beiträge: 531
"Nein, so kann es wirklich nicht sein. Unruhe, Unfrieden und Intrigen in Hülle und Fülle "spenden" und dann einerseits mehrfach die Ziehung verschieben, mehrfach(!!) die AGB ändern, mehrfach die Immobilie gleichzeitig zum Verkauf anbieten.... etc. NEIN! SO KANN UND DARF ES NICHT SEIN!
Aber Loskäufer, Teilnehmer und seriöse Hausverloser können schon zusammenhalten und windige Hausverloser ebenso zu Fall bringen wie deren "untertane" Verlosungsportale (Büttel, könnt' man auch dazu sagen.)"

Es ist kein Geheimnis, dass ich kein Freund der Fabrys bin.
Bislang hatte das in erster Linie menschliche Gründe.
Jetzt kommt dazu, dass dieser Heiner "Enrique" Fabry, der in allen Foren als "Enrique" (wie phantasielos!) Lobehymnen über die verlosung postet die er "gerade entdeckt" hat die "Idee Hausverlosung" immer mehr in den Dreck zieht.
Ich würde noch nicht mal den Verdacht von der Hand weisen, dass er viel Geld von einem Monopolbetrieb bekommen hat, seine Finca längst verkauft ist und er die Hausverlosung nur mehr betreibt um der Hausverloserei ansich zu schaden.

Da gibt es Menschen die hart für ihre ehrlichen Verlosungen arbeiten - und dann kommt dieser schräge Vogel und setzt im Prinzip eine Aktion nach der Anderen die einfach nur mehr als kriminell bezeichnet werden kann?

Da kann er hundert mal auf seiner Webseite schreiben: "Erstmals verschoben...." - es gibt genug User die genau wissen, dass dies bereits die DRITTE verschiebung der Ziehung ist - weitere verschiebungen schon angekündigt.

Das ist - zur Erinnerung - jener "Hausverloser" der für einige Tage die Rückabwicklungsgebühr abschaffte, damit groß durch alle Foren zog und mit dieser Änderung Werbung machte und dann (ebenfalls einseitig) die Rückabwicklungsgebühr wieder einführte.
Da waren es zunächst einige Euro pro Teilnehmer - was er jetzt (auch das wieder einseitig) in seinen AGB auf Beachtliche knapp 20% der Lospreise erhöht hat.

Wer auch immer gegen diesen Menschen Strafanzeige erstattet - hat sehr gute Karten in der Hand, vor allem wenn er sich als Geschädigter als Privatbeteiligter (nach Ö-Recht möglich) dem Verfahren anschliesst!

Es gäbe theoretisch eine Möglichkeit wonach man bei einer Änderung der AGB =>NICHT(!)<= das Einverständnis der Teilnehmer einholen muss - von dieser Möglichkeit macht Fabry in seinen AGB ausdrücklich NICHT Gebrauch. (Und ich werde den Teufel tun ihm an dieser Stelle zu erklären wie das gegangen wäre! :-)

Fabry hat - und das steht völlig ausser Zweifel - durch seine (mehrfache) einseitige Änderunge
seiner AGB alle vorangegangenen AGB ausser Kraft gesetzt. Damit sind sämtliche "Teilnahme-Verträge" die vor dem 12.2. geschlossen wurden UNGÜLTIG.

Jeder der nach den vorigen AGB einen "Vertrag" mit Fabry abgeschlossen hat ist nicht nur berechtigt (!) diesen aufzulösen und SÄMTLICHE einbezahlten Gelder zurück zu fordern, sondern er/sie wäre auch gut beraten das zu tun!
Denn nach dem rein juristischen Standpunkt hat jeder der sich vor dem 12.2. registriert und bezahlt hat KEINEN GÜLTIGEN Vertrag mehr mit Fabry, worauf sich auch dieser bei (ihm passender) Gelegenheit berufen könnte.

Wer immer noch bei dieser *öhm* "Hausverlosung" unbedingt mitspielen will, und sogar mit den wieder neuen AGB einverstanden ist, sollte auf jeden Fall TROTZDEM sein ganzes Geld zurück fordern und sich dann neu anmelden. Sonst fehlt ihm/ihr bei einem allfälligen Rechtsstreit JEDE Grundlage!

..............aber in Summe würde ich doch meinen, dass jeder der Fabry's Klauen entkommt und eine Immobilie auf Mallorca gewinnen möchte ohnehin besser beraten ist, bei einer der anderen Hausverlosungen mitzuspielen. Die Auswahl ist ja wirklich nicht schlecht! Siehe: http://www.hausverlosungen.ag

Wir werden uns jedenfalls mit den anderen Hausverlosern in Mallorca zusammensetzen und darüber beratschlagen wie wir gemeinsam (! denn es geht auch ohne Zwietracht!) eine Lösung finden um "Fabry-Geschädigte" aufzufangen.

So wir eine Lösung finden, welche über das eingangs erwähnte Angebot vom Wolfman hinaus geht, werden wir auch an dieser Stelle berichten.

.Q.

_________________
Und wenn ich übers Wasser laufen könnte, würde es welche geben die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Anfang 2010 habe ich wegen massiver gesundheitlicher Probleme die Leitung von QUAEVS an meine Frau plus Assistenten/Geschäftsführer übergeben.
Man kann zu Recht sehr viel Böses über Lucie sagen, - das Scheitern dieses Projektes ist aber NICHT ihre Schuld.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Fr Mär 05, 2010 2:03 pm 
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 21, 2010 7:17 am
Beiträge: 7
Es kann und darf so nicht weitergehen.

Fabry schadet der ganzen Hausverloserszene. Was dieser in den vergangenen Monaten an Schaden dieser Szene zugefügt hat ist kaum noch zu toppen. Seriöse Hausverloser sollten sich doch einmal überlegen, ob sie nicht zusammen und dann gezielt gegen solche Menschen wie Fabry vorgehenkönnen. Sie alle haben darunter zu leiden, wie mit dieser Verlosung von Can-Negre, Loskäufer und Interessierte der Hausverloserszene verunsichert und ausgenutzt werden. Da hilft ihm sein Gestammel, "Ich bin Schuldenfrei" nun überhaupt nichts.

Bei den Einnahmen durch die Losverkäufe kann Fabry mit Sicherheit schnell schuldenfrei sein. :oops:


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: So Mär 07, 2010 8:23 pm 

Registriert: So Mär 07, 2010 2:36 pm
Beiträge: 10
Meine bescheidene Meinung:

Enrique behauptet, dass dieser Zusatz im AGB nur ein "Hinweis" ist.

Aber ich gehe jede Wette ein, wenn am Stichtag Mai dann wieder verlängert wird und es Unruhe seitens der Loskäufer gibt, wird er dann sagen: "Das steht doch in den AGB, dass wir die Verlosung auf unbestimmte Zeit verlängern können" etc etc. Schade.

Mir kommt er vor wie ein Möchtegern-Promi im Fernsehen: Er drängt sich immer auf, aber niemand hat ihn dazu richtig eingeladen.

Ich sag' mal so - und viele sind vielleicht anderer Meinung: Er soll ruhig und korrekt verlosen. Aber nicht immer für Unruhe in der Szene sorgen. Fast regelmäßig ist was von ihm unangenehmes zu lesen.

Früher habe ich gerne in allen Foren mitgelesen. Nur ertrage ich nicht mehr, dass alles Kritische über ihn gelöscht wird oder gar gesperrt, während er weiter überall seine Werbung posten darf. Sollen doch die anderen auch in Ruhe verlsoen dürfen. Aber irgendwie gilt der Grundsatz: Nur Enriques Verlosung ist die beste. Und wenn du dort nicht kaufst, gehörst du zum Wolfsrudel oder so..

Und die plötzliche Hetze gegen Wolfman kommt auch nicht von ungefähr. Wolfman verlost seit Juni, und jetzt auf einmal kommen die Kampfposter?

Paul


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Do Mär 11, 2010 11:51 am 

Registriert: Do Mär 11, 2010 11:42 am
Beiträge: 2
Habe den Beitrag hier mit Erstaunen das erste Mal gelesen und bin dann anschließend auf die Seite von Fabry gegangen. Stimmt tatsächlich, dass mit der Änderung der Geschäftsbedingungen.
Kann ja wohl nicht angehen.
Da auch ich Loskäuferin bin, jetzt allerdings eine etwas verärgerte, werde ich den Hausverloser anschreiben und von dem Loskauf zurücktreten. Glaube bnicht das ich die Hilfe von Wolfman annehmen muss. Werde mein Ding alleine durchziehen. :cry:


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Do Mär 11, 2010 12:23 pm 
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 21, 2010 5:24 pm
Beiträge: 26
@Mausi
Ich wünsche Dir viel Erfolg! Und vor allem, dass Du auch Frau Reisch errei(s)chst. Eine Freundin versucht seit geraumer Zeit einen "Restbetrag" einzufordern. Sie hatte noch Lose gekauft, als es keine(!) Rückabwicklungsgebühr gab. Die hat also schon einige (heimliche) AGB-Änderungen durchgemacht. Aber, dass ist bei dieser Verlosung eh Schall und Rauch. Jetzt hatte sie die "Nase volle" Geld kam zurück...aber... na klar, es wurde nicht der Gesamtbetrag gezahlt. Und es ist - wie soll es anders sein - kein Mensch mehr zu erreichen, Mails werden nicht mehr beantwortet... Vielleicht können wir eine Demo organisieren am Besuchstag?


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Do Mär 11, 2010 12:28 pm 

Registriert: Do Aug 06, 2009 12:17 am
Beiträge: 531
Rosi hat geschrieben:
Vielleicht können wir eine Demo organisieren am Besuchstag?


Das wird Euch nichts nutzen. In Kitzbühl ist soetwas wie eine "Juristen-Mafia" am Werk. Da gehört der Leiter des BG ebenso dazu wie zumindest eine Richterin von der ich weiss und die "Unerreischbare" auch.

Vielleicht kannst Du in Tirol noch etwas gegen einen anderen Nicht-Tiroler ausrichten, aber sicher nie im Leben was gegen eine(n) Tiroler(in) - und schon gar nicht gegen eine Kollegin. (Auch das habe ich sattsam dokumentiert.)

_________________
Und wenn ich übers Wasser laufen könnte, würde es welche geben die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Anfang 2010 habe ich wegen massiver gesundheitlicher Probleme die Leitung von QUAEVS an meine Frau plus Assistenten/Geschäftsführer übergeben.
Man kann zu Recht sehr viel Böses über Lucie sagen, - das Scheitern dieses Projektes ist aber NICHT ihre Schuld.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Fr Mär 12, 2010 8:40 am 
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 06, 2010 8:54 am
Beiträge: 48
Wohnort: Linz
Interessant: Wenn es mies wird, begegnet man immer den gleichen Namen.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einseitige Änderungen der AGB bei der Verlosung Can-Negre
BeitragVerfasst: Mo Mär 15, 2010 4:05 pm 

Registriert: Di Feb 23, 2010 11:09 am
Beiträge: 7
@rosi
Mausi hat geschrieben:
Vielleicht können wir eine Demo organisieren am Besuchstag?

Ist denn nicht am Freitag oder Samstag ein Besuchstag. Wäre doch toll, wenn wir mit einem Plakat vor der Hütte stehen würden um unser Geld zurück zu verlangen.
Sage mir Bescheid, wenn Du so etwas organisierst, ich bin dabei.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Friends

WARNING! ::: DO NOT STAY at the Reefview Apartments in Antigua! These People are Criminals and you WILL BE victimized by them! ::: A very special warning to single female travelers!!!

Please be VERY CAREFUL when making vacation choices based on reviews published by Tripadvisor! ::: Tripadvisor - and a number of other websites belonging to the same conglomerate - are methodically surpressing negative reviews, because they will make MONEY with YOU but ONLY when you make a booking! So they have NO INTEREST in warning you of bad places! See full documentation here!

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de