Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: Sa Nov 18, 2017 6:27 am



 Bookmarking mit Ihrem Lieblingsdienst

Deine phpBB-Version ist nicht auf dem neuesten Stand


Im Folgenden findest du einen Link zur Release-Ank√ľndigung der neuesten Version, die weitere Informationen sowie Hinweise, wie du deine Version aktualisieren kannst, enth√§lt. - Version erneut pr√ľfen


Alle Zeiten sind UTC


Feed

Forumsregeln


Hier sollen Ideen ausgetauscht werden und kein Platz f√ľr Werbe- oder PR Agenturen sein! Multinicks sind hier wie im ganzen Forum verboten! Was nach unerlaubter Werbung riecht, fliegt einfach raus.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beitr√§ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Antiwerbung der Bild-Zeitung
BeitragVerfasst: So Jan 17, 2010 11:57 am 

Registriert: Do Aug 06, 2009 12:17 am
Beiträge: 531
Ich habe einfach keine Lust mehr mich mit schlicht unwahren und geschäftsschädigenden Artikeln in den Medien herumzuschlagen.
Wenn sich die Presse zum Diener der Monopolbetriebe machen m√∂chte um deren fetten Werbebudgets (die man auch als "Bestechungsbudgets" bezeichnen k√∂nnte) nicht zu verlieren, dann soll zumindest irgendwo die Wahrheit stehen - auch wenn unser Forum oder Blog bei weitem nicht so oft gelesen wird wie z.B. die "Bild Zeitung". (OK, ich hab' den Artikel erst jetzt gefunden und kommentiere ihn daher auch erst jetzt. Mag daran liegen dass ich die Bild-Zeitung wahrlich nicht zu meiner Standard-Lekt√ľre z√§hle.)

So geht es also auch in diesem Artikel fröhlich mit Halb- und schlicht Unwahrheiten zu:
http://www.bild.de/BILD/ratgeber/geld-k ... -euro.html

Inwieweit Bild im Grunde in die Haftung genommen werden sollte, wenn sie unter der Rubrik "Ratgeber" schlicht L√ľgen verbreitet - dar√ľber sollte man auch irgend wann einmal nachdenken.

Am 22.07.2009 schreibt ein Guido Rosemann unter der √úberschrift:

Traumvilla f√ľr 49 Euro - Chance oder Abzocke?

Schmierfink Rosemann schafft es sogar die unleugbar positiven Aspekte der Hausverlosung - n√§mlich die um ein tausendfaches besseren Gewinnchancen gegen√ľber den traditionellen Lotterien - irgendwie sch√§big und fragw√ľrdig aussehen zu lassen.

Dann geht's aber "zur Sache" und es findet sich folgendes Statement:

Zitat:
Aber ist das wirklich seriös?

Rechtsanwalt Dr. Thomas Engels von Terhaag&Partner: "Es ist schlicht und ergreifend illegal. Diese Form des Gl√ľcksspiels ist in Deutschland verboten. Wer daran teilnimmt, macht sich strafbar!"


1.) Erhebt sich die Frage welche Expertise dieser "Dr.Thomas Engels" und/oder die Kanzlei "Terhaag & Partner" zu diesem Thema hat? Keiner der beiden taucht in der (bescheiden kurzen) Liste jener deutschen Rechtsanw√§lte auf die sich auf das Thema Gl√ľckspielrecht spezialisiert haben. Vermutlich konnte sich die arme Bild-Zeitung keinen echten Experten leisten - oder wollte sich einen solchen nicht leisten, denn der vermutlich gestellten Aufgabe: "Hausverlosungen um jeden Preis mies zu machen" wurde Rosemann und die Bild dadurch ja gerecht.

2.) Ist dies schlicht unwahr! Es ist Deutschen verboten an illegalem Gl√ľckspiel teilzunehmen! Wird eine Hausverlosung aber, wie z.B. in √Ėsterreich legal veranstaltet, ist es ein LEGALES Gl√ľckspiel und damit ist auch die Teilnahme daran nat√ľrlich nicht illegal.

Zitat:
Engels: "Wenn sich das Angebot klar an deutsche Nutzer wendet, etwa durch Flaggen und spezielle Kennzeichnungen, wird von einer Veranstaltung im Inland ausgegangen."

Da hat Herr Dr. Engels in der Tat bis zu einem gewisen Grad recht. Deutsche Gerichte haben in der Vergangenheit die Vermessenheit besessen die Tatsache dass das Angebot einer Webseite auch auf Deutsch vorhanden ist, als "sicheres Zeichen" daf√ľr zu werten, dass es sich um eine Veranstaltung handelt welche unter deutsches Recht f√§llt. Was nat√ľrlich erstens ein Unsinn ist und zweitens ein Affront gegen√ľber den Schweizern, den √Ėsterreichern und weiteren Millionen von Menschen auf der ganzen Welt die der deutschen Sprache m√§chtig sind!
Deutsch (als Sprache) - blo√ü weil es auch in der Landesbezeichnung "DEUTSCHland" enthalten ist - ist jedenfalls sicherlich KEIN Exklusivrecht der Bundesrepublik! Was f√ľr ein absurder Quatsch - der auch nur so lange "halten" kann, bis irgend einer die Bundesrepublik bzw. die jeweiligen Gerichte vor den EUGH zerrt. Ich denke, da w√ľrde diesen Arroganzlingen mal kr√§ftig die Meinung gegeigt werden.

Abschließend versorgt uns Bild und Dr.Engels noch mal mit:
Zitat:
"Die Teilnahme ist und bleibt verboten."

Gewisserma√üen, noch einmal, damit die (schlicht gelogene) Botschaft auch bei den D√ľmmsten ankommt.

Mehr zu diesem Thema finden Sie auch im Faden:
D√ľrfen Deutsche oder d√ľrfen sie nicht?

Was uns Dr. Engels, die Kanzlei Terhaag & Partner und allen voran die Bildzeitung n√§mlich verschweigt, dass noch nie!, niemals!, never-ever!, irgend ein Deutscher wegen der Teilnahme an einem ausl√§ndischen Gl√ľckspiel, noch nicht einmal bei Online Casinos, Online Poker, Automaten oder dergleichen √ľberhaupt nur angeklagt wurde!
(Geschweige denn verurteilt)
Warum wohl?

Weil die deutsche Rechtshoheit auf deutsches Bundesgebiet beschränkt ist.
Deutschland hat einfach nicht das Recht in die Rechtshoheit anderer Staaten einzugreifen und dort etwas f√ľr "illegal" zu erkl√§ren, was nach den Gesetzen dieser Staaten nun mal legal ist.
S√§mtliche diesbez√ľgliche Tr√§ume sollte Deutschland sp√§testens seit 1945 ausgetr√§umt haben?

Aber es gibt noch ein pikantes Statement in diesem Artikel:
Zitat:
Bei vielen Anbietern ist au√üerdem oft unklar, wer hinter den Versteigerungen steckt. Besonders im Ausland sind es oft dubiose Immobilienfirmen. Das zu verlosende Haus existiert vielleicht gar nicht. Auch wenn Privatleute hinter der Verlosung stecken, kann kaum √ľberpr√ľft werden, ob wirklich eine seri√∂se Ziehung stattfindet.

1.) Wieso ist pl√∂tzlich von "Versteigerungen" die Rede? (*lach* - ein Beweis was f√ľr 'n Bl√∂dmann dieser Schreiberling ist) und
2.) Unbestritten: Es gibt in jedem Gesch√§ft dubiose Leute mit dubiosen Machenschaften. (Wurde nicht erst k√ľrzlich Siemens - no less - dabei erwischt dass sie sagenhafte Schmiergeldsummen gezahlt haben? Crime is Crime, oder? Um uns gegen Kriminelle zu sch√ľtzen, daf√ľr gibt es ausreichend internationales Recht!
Aber:
Ganz unschuldig gefragt: Wie sieht's denn mit der Transparenz bei den staatlichen Gl√ľckspielmonopolen aus?
Mehr als deren kryptische Angaben, "man habe wieder einen Millionengewinner", bekommt man doch auch nicht?
Freilich: DAS geschieht doch nur zum Schutz der Gewinner!
Zur Sicherheit haben wir doch das Wort von Betrieben die auf der anderen Seite mit den unlautersten Mitteln und heimt√ľcke die "Konkurrenz Hausverlosung" kaputtreden!
Alles klar! Das sind Leute auf deren Wort doch jeder von uns sofort und unbesehen bauen kann!

_________________
Und wenn ich √ľbers Wasser laufen k√∂nnte, w√ľrde es welche geben die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Anfang 2010 habe ich wegen massiver gesundheitlicher Probleme die Leitung von QUAEVS an meine Frau plus Assistenten/Gesch√§ftsf√ľhrer √ľbergeben.
Man kann zu Recht sehr viel B√∂ses √ľber Lucie sagen, - das Scheitern dieses Projektes ist aber NICHT ihre Schuld.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Antiwerbung der Bild-Zeitung
BeitragVerfasst: Sa Jan 23, 2010 6:11 pm 
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 23, 2010 5:59 pm
Beiträge: 8
Wohnort: Deutschland
Einfach herrlich!
Medienmanipulation wie aus dem Bilderbuch. Ahja, die Bild ... :lol:

Danke f√ľr den Bericht :!:


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Antiwerbung der Bild-Zeitung
BeitragVerfasst: Mo Jan 25, 2010 11:13 am 

Registriert: Do Aug 06, 2009 12:17 am
Beiträge: 531
Naja, "Typisch Bild" w√ľrde ich gar noch nicht einmal sagen - obwohl das schon ein besonders arges Beispiel von "sch√§biger Meinungsmache" ist. - Focus (siehe Posting) ist auch nicht viel eleganter Unterwegs.

Es ist halt einfach so, dass sowohl Monopolisten als auch Makler die Medien mit ihren Medienbudgets fest in der Tasche haben.
Und die Medien verbeugen sich vor dieser Position eben in einer - fast möchte man sagen "adäquaten" - Form.

Die Monopolisten haben Angst vor einem Konzept mit dem sie selber aus vielerlei Gr√ľnden nicht mithalten k√∂nnen - das sie aber (aus eben diesen Gr√ľnden) auch nicht einfach selber machen m√∂chten.
Die Makler haben einfach eine irrationale Angst vor diesem "Neuen Unbekannten" und f√ľrchten (meiner Meinung nach v√∂llig zu unrecht) um Ihren angestammten Platz am Markt.

Zu "Unrecht" einfach deswegen, weil:
(a) Fast jeder Verloser sein Objekt ZUERST (teilweise jahrelang) bei Maklern angeboten hat und den Verlosungsweg nur als Notlösung gegangen sind.
(b) Jeder der ein bestimmtes Objekt sucht und nicht nur kaufen will sondern auch kann - weiterhin zum Makler gehen wird
(c) Viele der Teilnehmer entweder derzeit gar kein Objekt kaufen m√∂chten oder k√∂nnen. Es ist schon ein Unterschied ob man das Sparschwein schlachtet um sich ein Objekt zu kaufen oder ob man sich f√ľr eine Handvoll Euros bei den diversen Hausverlosungen ein Los kauft.

Ein Hauskäufer kauft - mit viel Geld - ein Haus.
Ein Verlosungsteilnehmer kauft - mit wenig Geld - das Recht zu träumen... und eine veritable Chance!

Dass die Medien das so nicht sehen oder gar transportieren können ohne die Werbemillionen der Monopole oder der Makler zu verlieren ist ja klar!
..........unkommentiert wollte ich es einfach trotzdem nicht lassen.

_________________
Und wenn ich √ľbers Wasser laufen k√∂nnte, w√ľrde es welche geben die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Anfang 2010 habe ich wegen massiver gesundheitlicher Probleme die Leitung von QUAEVS an meine Frau plus Assistenten/Gesch√§ftsf√ľhrer √ľbergeben.
Man kann zu Recht sehr viel B√∂ses √ľber Lucie sagen, - das Scheitern dieses Projektes ist aber NICHT ihre Schuld.


Nach oben
Offline Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beitr√§ge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Friends

WARNING! ::: DO NOT STAY at the Reefview Apartments in Antigua! These People are Criminals and you WILL BE victimized by them! ::: A very special warning to single female travelers!!!

Please be VERY CAREFUL when making vacation choices based on reviews published by Tripadvisor! ::: Tripadvisor - and a number of other websites belonging to the same conglomerate - are methodically surpressing negative reviews, because they will make MONEY with YOU but ONLY when you make a booking! So they have NO INTEREST in warning you of bad places! See full documentation here!

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche √úbersetzung durch phpBB.de